Project Description

Die private Unfallversicherung in Spanien

Die private Unfallversicherung in Spanien ist unbedingt ein Thema, über das Sie nachdenken sollten.
Zwei Drittel aller Unfälle passieren in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung in Spanien deckt nur die Arbeitszeit ab.

Weiterhin sind alle jungen Leute und Ernährer von Familien, sowie Personen mit finanziellen Verpflichtungen (Hypotheken usw.) sowie Personen die einer gefährlichen Arbeit nachgehen, auf eine solide finanzielle Basis  nach einem Unfall  angewiesen.

Gerne erstellen wir Ihr persönliches und unverbindliches Angebot. Dazu benötigen wir einige Grundinformationen von Ihnen. Diese können Sie uns über das unten stehende Formular elektronisch senden. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Vorname *

Nachname *

E-Mail *

Rückrufnummer

Versicherungsort

Persönliche Anfrage

Folgendes deckt die Unfallversicherung ab:

  • Dauerhafte oder absolute Invalidität
  • Vorrübergehende Erwerbslosigkeit (durch Unfall hervorgerufen)
  • Unfall mit Todesfolge
Auch für Hausfrauen,  die gar keinen Schutz durch die spanische Sozialversicherung haben, ist eine Absicherung vor Unfällen wichtig. Die arbeitende Bevölkerung, die nur eine niedrige Grundversorgung durch die Sozialversicherung in Spanien hat, sollte unbedingt auch an eine Aufstockung denken, da die staatliche Grundversorgung aufgrund der niedrigen Invaliditätssumme nicht ausreicht.

Zu den Risikogruppen  auf Mallorca gehören vor allem Motorrad- und Rennradfahrer sowie Mountainbiker. Auch Jet Ski-Fahrer, Taucher, Kletterer sowie alle Extremsportler sollten sich den Abschluss einer privaten Unfallversicherung überlegen.

Bei Senioren besteht ein hohes Invaliditätsrisiko durch Stürze. Daher ist auch hier eine Unfallversicherung in der Regel sehr sinnvoll. Ähnlich wie bei Senioren kann eine Unfallversicherung auch für Kinder sehr ratsam sein – beispielsweise wenn Ihr Nach-wuchs Reitsport betreibt.

Nach einem Unfall werden Kosten durch Pflegeaufwand, Hilfsmittel, evtl. Umzug oder Umbau des Hauses, Mehrkosten durch Krankenhausaufenthalt oder Reha fällig.

Als Invalidität bezeichnen die Versicherer die dauerhafte und absolute Behinderung des gesamten Körpers oder von Körperteilen.

Dauerhafte Invalidität:
Sie können Ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben. Dennoch können Sie einer anderen Tätigkeit nachgehen, die mit Ihrer Behinderung vereinbar ist.

Absolute Invalidität:
Sie sind aufgrund Ihrer Behinderung nicht mehr berufsfähig.

Was deckt die Unfallversicherung ab?

  • Dauerhafte oder absolute Invalidität
  • Vorrübergehende Erwerbslosigkeit (durch Unfall hervorgerufen)
  • Unfall mit Todesfolge

Wenn Sie sich tatsächlich für eine private Unfallversicherung in Spanien entscheiden, sollte Sie die Versicherungssumme bei Vertragsabschluß nicht zu niedrig wählen, denn das ist die wichtigste Leistung einer Unfallversicherung!  Wenn ein schwerer Unfall passieren sollte, dann werden Sie von Ihrer Unfallversicherung, in die Sie jahrelang Beiträge eingezahlt haben, auch ausreichende Leistungen erwarten.
Lassen Sie sich daher nicht von günstigen Prämien blenden.

Um zu klären, wie hoch Ihr Bedarf an Kapital im Falle einer Invalidität ist, gilt es zwei Fragen zu beantworten:

  1. Welcher Bedarf entsteht einmalig? (Bsp. Durch Umbauten, Anschaffungen wie Rollstuhl etc.)
  2. Welche laufenden Kosten müssen abgedeckt werden? (Gehaltsverlust, Kinderbetreuungskosten etc.

Je älter Sie werden, desto weniger lang müssen Sie bei einer Invalidität mit der Versicherungsleistung auskommen. Als minimale Versicherungssumme  sollten Sie  das Dreifache Ihres Jahreseinkommens  als Grundinvaliditätssumme versichern.

Vergleichen Sie unbedingt die Leistungen bei verschiedenen Invaliditätsgraden. Die Versicherungsbedingungen einer Unfallversicherung sind meistens sehr komplex. Eine ausführliche Beratung wird daher unbedingt angeraten.

Wie überprüfe ich meine bestehenden Versicherungen?

Als Versicherungsmakler überprüft Iberia-Versicherungen Ihre bestehenden Versicherungen und erstellt Ihnen Vergleichsangebote verschiedener Versicherer wie Allianz, Liberty und Zurich. Iberia-Versicherungen hat seine Zentrale auf Mallorca und ist in ganz Spanien mit Fachleuten vertreten.

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot telefonisch an unter Tel. +34 / 971 69 90 96 oder unter info@iberiaversicherungen.com.

Gerne beraten wir Sie persönlich – ob in unserer Zentrale in Santa Ponsa, den Filialen in Campos, Arta und Marbella oder bei Ihnen zuhause.