Bauherrenhaftpflicht2018-04-26T20:12:20+00:00

Project Description

Bauherrenhaftpflichtversicherung in Spanien

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Bauherr für das im Angebot beschriebene Bauvorhaben. Mitversichert ist die gesetzliche Haftpflicht als Haus- und Grundstücksbesitzer für das zu bebauende Grundstück und das zu errichtende Bauwerk.

Gerne erstellen wir Ihr persönliches und unverbindliches Angebot. Dazu benötigen wir einige Grundinformationen von Ihnen. Diese können Sie uns über das unten stehende Formular elektronisch senden. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Vorname

Nachname

E-Mail *

Rückrufnummer

Versicherungsort

Persönliche Anfrage

  • Alle Schäden, die Drittpersonen durch ein Bauvorhaben erleiden können
  • Sachschäden die aufgrund der Arbeiten entstehen

Deckungssumme:

  • Standard 600.000 Euro

Selbstbeteiligung:

  • Standard 600 Euro
  • Schäden durch Schweissarbeiten = 10% (min. 1.500 Euro)
  • Schäden an unterirdischen Leitungen = 20% (min. 1.500 bis 15.000 Euro)
Die Bauherrenhaftpflicht  gilt einheitlich in ganz Spanien und bietet Versicherungsschutz gegen gesetzliche Haftpflichtansprüche. Die Aufgabe dieser Versicherung besteht also darin, im Schadensfall entweder Ansprüche abzuwehren, die nicht berechtigt sind oder entstandene Schäden entsprechend zu regulieren.

Korrekt heißt es eigentlich Bauherrenhaftpflichtversicherung, denn diese Versicherung ist eine spezielle Form der Haftpflichtversicherung. Wer baut, schafft automatisch einen Gefahrenherd, für den er verantwortlich ist. Er hat die sogenannte Verkehrssicherungs-pflicht. Das heißt, der Bauherr muss dafür sorgen, dass trotz aller baulichen Maßnahmen weder Personen zu Schaden kommen, noch dass Sachschäden aufgrund der Arbeiten entstehen. Doch nicht immer ist das möglich. So ist man mit dem Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung  grundsätzlich gut beraten.

Was deckt die Bauherrenhaftpflicht?

  • Alle Schäden, die Drittpersonen durch ein Bauvorhaben erleiden können
  • Sachschäden die aufgrund der Arbeiten entstehen

Deckungssumme:

  • Standard 600.000 Euro
Selbstbeteiligung:
  • Standard 600 Euro
  • Schäden durch Schweissarbeiten = 10% (min. 1.500 Euro)
  • Schäden an unterirdischen Leitungen = 20% (min. 1.500 bis 15.000 Euro)

Es ist üblich, dass der Bauherr die Verkehrssicherungspflichten auf den Bauleiter bzw. Bauunternehmer delegiert. Jedoch haftet der Bauherr weiterhin für die Überwachung des Bauleiters / Bauunternehmers, sodass er bei Verletzung dieser Überwachungs-pflicht in Anspruch genommen werden kann. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung endet mit Beendigung der Bauarbeiten – spätestens 12 Monate nach Versicherungs-beginn.

Der Bauherr hat in jedem Fall dafür zu sorgen, dass seine Baustelle gut abgesichert ist. Dazu genügt es nicht, einfach ein Schild mit dem Baustellenzeichen aufzustellen. Zäune, die die Baustelle umgeben, müssen intakt sein, Gruben ausreichend abgedeckt und das Baugelände sollte über eine ausreichende Absperrung verfügen. Hier setzt die Bauherrenhaftpflichtversicherung an.

Für den Vertragsabschluß werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Objektbeschreibung mit Anschrift (Descripción de la construcción)
  • Inhalt des Baubetriebes (Proyecto Ejecucción de la Obra)
  • Bauplan (Memoria de Obra)
  • Kopie des Kostenvoranschlages (Presupuesto)
  • Voraussichtliche Dauer der Bauphase (Duración de Obra)
  • Angabe des Bauwertes (Valor de Obra)

Wie überprüfe ich meine bestehenden Versicherungen?

Als Versicherungsmakler überprüft Iberia-Versicherungen Ihre bestehenden Versicherungen und erstellt Ihnen Vergleichsangebote verschiedener Versicherer wie Allianz, Liberty und Zurich. Iberia-Versicherungen hat seine Zentrale auf Mallorca und ist in ganz Spanien mit Fachleuten vertreten.

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot telefonisch an unter Tel. +34 / 971 69 90 96 oder unter info@iberiaversicherungen.com.

Gerne beraten wir Sie persönlich – ob in unserer Zentrale in Santa Ponsa, den Filialen in Campos, Arta und Marbella oder bei Ihnen zuhause.