Valentinstag – wirklich nur Kommerz?

Valentinstag steht vor der Tür: Am 14. Februar ist es wieder soweit. Mit dem Valentinstag haben sich mittlerweile zahlreiche Bräuche und Traditionen entwickelt, am Valentinstag beweisen sich Pärchen mit originellen Valentinstagsgeschenken auf unterschiedliche Art und Weise ihre Liebe.

Wer war der Heilige Valentin?

Der Valentinstag geht auf einen Bischof Valentin aus Terni in Italien zurück. Dieser lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und vermählte Verliebte, womit er gegen das ausdrückliche Verbot des römischen Kaisers verstieß. In der damaligen Zeit durften Paare nicht kirchlich heiraten, weil das Christentum als Religion verboten war.
Als Geschenk überreichte er den frisch Vermählten einen Blumenstrauß aus seinem Garten
Obwohl Valentin auch beim Kaiser Claudius II. ein hohes Ansehen gehabt haben soll, konnte er der härtesten Strafe nicht entgehen. Weil er es sich nicht verbieten lassen wollte, seine Religion auszuüben, wurde er am 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. Etwa 100 Jahre später wurde Valentin heilig gesprochen.

Wie wird der Valentinstag gefeiert?

  • USA: In Amerika spielt der Valentinstag vor allem bei den Jugendlichen eine große Rolle. Die Amerikaner schenken sich an diesem Tag selbst gestaltete Valentinskarten. Die Anzahl und der Inhalt der Karten spiegeln die Beliebtheit jedes Einzelnen wider. Es gibt also nichts schlimmeres als einen leeren Briefkasten am Valentinstag.
  • Japan: In Japan gehört es zu den Aufgaben der Frauen den Männern, egal ob Ehemann, Freund oder Kollege am Valentinstag Schokolade zu schenken. Ähnlich den Valentinskarten in der USA, spiegelt auch in Japan die Menge und Qualität der Schokolade die Beliebtheit des jeweiligen Mann wider. Am 14. März dem „White Day“ bekommen die Damen weiße Schokolade von den Männern geschenkt, die sie selbst zum Valentinstag beschenkt haben.
  • Italien: Singles sollten am 14. Februar besser nicht in dieses Land fahren, weil man hier nicht von Rosen erschlagen wird, sondern von Paaren, die teilweise aus aller Welt anreisen. Verliebte bringen Liebesschlösser an den zahlreichen Geländern und Brücken der Flüsse an. Der Schlüssel wird in den Fluss geworfen, als Zeichen für die ewige Verbundenheit.
  • England: In alter Tradition beschenken sich Paare in England gegenseitig mit Gedichten und Blumen, aber auch anonyme Liebesbriefe werden an diesem Tag verschickt.
  • Finnland: In Finnland möchte wohl so mancher Single leben, wenn der Valentinstag tagt. Hier geht es nicht um die Liebenden, sondern um die Freundschaft. In den all den Jahren wurde es Tradition, jenen Menschen etwas zu schenken, die man gerne hat und sympathisch findet.

Wie auch immer, der Valentinstag ist ein guter Anlass, seiner oder seinem Angebeteten mal wieder zu sagen: Ich liebe dich! Und das nicht nur auf Deutsch :-)

Ich liebe Dich / Ich mag Dich auf…
Afrikaans Ek is lief vir jou
Arabisch Ana hebbek
Brasilianisch Eu te amo
Catalan T’estim
Chinesisch (Mandarin) Wo ai ni
Dänisch Jeg elsker dig
Englisch I love you
Esperanto Mi amas vin
Finnisch Minä rakastan sinua
Französisch Je t’aime
Griechisch S’ayapo
Hawaiianisch Asavakit
Holländisch Ik hou van je
Italienisch Ti amo
Kroatisch Ja te volim
Latein Te amo
Polnisch Kocham cie
Portugiesisch Eu te amo
Rumänisch Te ador
Russisch Ya tyebya lyublyu
Spanisch Te amo
Schweizerdeutsch I liäbä di
Syrisch Bhebbek
Tschechisch Miluji te
Türkisch Ben seni seviyorum
Ungarisch Szeretlek
Zulu Mena tanda wena
2017-02-13T10:51:03+00:00Februar 13th, 2017|