Lassen Sie sich sehen! – 8 Tipps zur besseren Sichtbarkeit

An alle Fußgänger, Jogger und Radfahrer! Wussten Sie, dass dunkel gekleidete Personen, von Autofahrern erst aus 25 Metern Distanz gesehen werden?

Schlechte Sicht bei Dämmerung und Nacht sind gefährlich, da Farben und Details im Dunkeln schlechter wahrgenommen werden. Dunkel gekleidete Personen und Fahrradfahrer mit fehlendem oder ungenügendem Licht werden deshalb oft übersehen.

8 Tipps für die dunkle Jahreszeit:

  1. Kleiden Sie sich hell und rüsten Sie sich und Ihre Kinder mit Warnkleidung aus
    Tragen Sie helle Kleider mit lichtreflektierenden, rundum sichtbaren Materialien. Besonders wirkungsvoll sind reflektierende Materialien an bewegenden Körperteilen, z. B. Sohlenblitze oder Bänder an Fuss- und Handgelenken.
  2. Verwenden Sie retroreflektierende oder leuchtende Objekte
    Nur wer selber leuchtet oder reflektiert, wird auch gesehen. Reflexstreifen, Leuchtkappen, blinkende Turnschuhe oder Anstecker, leuchtende Überwürfe usw. Mit diesen Details sind Sie bereits aus einer Distanz von 140 Metern sichtbar.
  3. Machen Sie sich rundum sichtbar
    Reflektoren müssen am ganzen Körper angebracht sein, vorne, hinten und auch seitlich. Sie sollten die menschliche Kontur hervorheben.
  4. Legen Sie wert auf sichtbare Kopfbedeckung
    Kopfbedeckungen mit reflektierenden und leuchtenden Materialien verbessern die Sichtbarkeit der menschlichen Kontur.
  5. Pflegen Sie Ihre Warnkleidung richtig
    Warnkleidung muss sauber sein, darf aber nicht in die Kochwäsche. Verwitterte bzw. gealterte und beschädigte Warnkleidung muss ausgetauscht werden. Die fluoreszierenden Farben sind mit der Zeit ausgeblichen, die Reflektionswirkung ist dadurch gemindert.
  6. Lassen Sie sich auch bei Tag besser sehen
    Gute Sichtbarkeit ist auch tagsüber wichtig, beispielsweise bei Nebel oder Regen. Fluoreszierende Bekleidung sichert bei Tageslicht guten Farbkontrast.
  7. Gehen Sie für Kinder mit gutem Beispiel voran
    Warnkleidung und Reflektoren müssen regelmäßig und selbstverständlich verwendet werden und  sind keine albernen Spielzeuge.
  8. Tragen Sie als Autofahrer zur Sicherheit bei
    Passen Sie Ihre Fahrweise der Sicht und der Witterung an. Sorgen Sie zudem rundum für Klarsicht: Halten Sie Front- und Heckscheiben sauber, fahren Sie nicht mit beschlagenen Scheiben.
Quelle Foto: RUNNERSWORLD Ausgabe 1/2015 – runnersworld.de

 

 

2017-01-26T09:55:27+00:00Januar 26th, 2017|